16. März 2013

★ Rendezvous mit einem Gurkenglas


Ja ja, ich weiß. Schon wieder ein Häschen-Post. Die sind doch aber auch zu süß, und sind wir doch mal ehrlich - nur zu dieser Jahreszeit schenken wir ihnen genügend Aufmerksamkeit. Und dann darf Meister Lampe schon ein paar mal erwähnt werden, findet ihr nicht ? 
Heute wollte er hoch hinaus, die Welt mal von oben betrachten. Das Gurkenglas hatte die perfekte Höhe, ohne Schwindelgefahr. 
Erst schön ausgespült, dann den Deckel mit Acrylfarbe in mehreren Schichten angemalt und nach dem Trocknen mit einem Schleifpapier kurz ein bisschen angeraut. 
Dann kam die Idee mit dem Wimpel-Stempel, von der wunderbaren bastisRike.


Meister Lampe noch kurz mit Kupferspray abgesprüht, damit er auch mit dem Trend geht.
Und mit der Heißklebepistole auf den Deckel geklebt. 


Gut, und dann kam mir die Tafelfarbe wieder unter die Hände. Und da war es um das Gurkenglas geschehen.... 


Der Deckel bekam noch einen polka-dots-Kragen umgeschnürt, für den Wow-Effekt. Die gestempelte Wimpelgirlande musste allerdings dran glauben, da die Trockenzeit der weißen Stempelfarbe zu lange dauerte. Meister Lampe war nämlich abends auf einen Geburtstag eingeladen und alles mußte perfekt sein. 


Hinzugesellten sich noch 3 Eier, die gerade frisch eingekleidet und in einer angesprühten Eierschachtel mit getrockneten Hortensien zugedeckt wurden.


Und so freuten sich alle auf den großen Abend, der ein großer Erfolg wurde. Das Geburtstagskind war hingerissen und verliebte sich sofort in Meister Lampe. 
Happy End ! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen